Menu
P

Das Jahr 2012

 

Kinder Bildung Betreuung

  • Spielplatz Redenfeldner Straße (Elternaktion):  Nachdem im Jahr 2011 der Spielplatz neu gestalltet wurde, stellten freiwillige Helferinnen und Helfer mit Hilfe des Bauhofs die erforderlichen Fallzonen her.

  • Es werden 36 Krippenplätze angeboten
  • 250 Kindergartenplätze stehen zur Verfügung
  • Die 3. Ganztagesklasse wurde in der Grundschule eingerichtet
  • Das Hortplatzangebot wird auf 50 Plätze erweitert.

Stockstadt ist bei der Kinderbetreuung sehr gut aufgestellt, dies ist für die Entscheidung sich in Stockstadt nieder zu lassen ein sehr wichtiges Kriterium. Hier haben wir vorrausschauend gehandelt.

 

  • 34 VHS - Kurse werden in Stockstadt angeboten

 

 Baumaßnahmen Projekte

  • Grundschule   

      - Vergrößerung des Esssensraum für die Ganztagesschüler

      - Neue Türen und Fenster im Durchgangsflur

      - Heizkesselerneuerung

      - Errichtung einer W-LAN Anlage

      - Parkplatzmarkierung wird aufgebracht

 

  • Kindergarten Regenbogenland:

      - Sanitäranlagen werden erneuert

      - Im Außenbereich werden neue Spielgräte aufgestellt und der Außenbereich zum Teil

        umgestalltet

 

  • Frankenhalle:

      - Umbau des Sozialbereichs inkl. Kegelbahn

In der Frankenhalle wurde der Sozialbereich, welcher in der Hauptsache von der Seniorengruppe des AWO und der Krabbelgruppe sowie der Feuerwehrkapelle und dem Schachclub benutzt wird umgebaut. In diesem Zuge wurden die Toiletten für die Gaststätte vom Keller in den oberen Stock verlegt. Somit sind die Toiletten für die Besucher der Gaststätte nun barrierefrei zu erreichen. Eine große Erleichterung gerade für unsere älteren Bürgerinnen und Bürger.

   

          Raum für Krabbelgruppe und Senioren                                   Küche im Seniorenbereich

 

      - Erneuerung des Tekenbereichs in der Frankenhalle der von den Vereinen bei     

        Veranstaltungen genutzt wird.

 

  • Straßensanierungen:

      - Gehweg Ulmenstraße wird mit einer Dünnschicht überzogen damit ist die Stolpergefahr   

         beseitigt

    

      - Durch die Umleitung wegen des Brückenneubaus musste der Weg zum Auhof  neu

        geschottert werden

       - Gehsteigabsenkungen in der Friedrich Ebert Straße, Oberen Kirchgasse, Maingasse,

         Frankenstraße, Robert Kochstraße, Wallstadter Straße sollen die Begehbarkeit

         für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung erleichtern.

   

                                       

 

  • Die Erschließung von zwei weiteren Neubaugebieten konnte abgeschlossen werden:

      - Ballenberg (Nachtigallenweg, Ringstraße)

   

 

      - Hübnerwald (Forststraße)

   

 

Brückenbauwerke:

Die Sanierung der Brückenbauwerke war längst überfällig,schon Jahre zuvor wurde der schlechte Zustand der Brücke bemängelt. Die Gewichtsbeschänkung der Brücke zum Radlerheim wurde nach einer erneuten Brückenprüfung auf 3,5 Tonnen beschränkt. Die Brücke zum Auhof wurde auf 6 Tonnen reduziert, somit war die Durchlässigkeit des Verkehrs zum Auhof nicht mehr gegeben und wir mussten handeln.

      - Brücke Radlerheim (350.000 €)

      - Brücke zum Auhof (600.000 €)

 

  • Sanierung der Gersprenzbrücke (Ortseinfahrt Nord) mit gleichzeitiger Erneuerung und Umgestaltung der Hauptstraße (Bauabschnitt 1).

 

    

     

Das von der SPD vorhergesagte Verkehrschaos blieb aus. Die 16 Tonnen Beschilderung blieb, so wie von mir im Vorfeld mit Herrn Landrat Dr. Reuter besprochen und abgestimmt auch nach der Freigabe der Brücke erhalten. Auch hier versuchte die SPD die Bürgerinnen und Bürger mit der Horrorvision von 60 t LKW ´s die nach der Sanierung der Brücke durch Stockstadt fahren werden zu verunsichern.

Unsere Ortseinfahrt Nord ist sehr gut gelungen und präsentiert sich sehr positiv für alle die nach Stockstadt kommen. Durch die Verbreiterung der Gehwege bieteten wir nun mehr Sicherheit für die Fußgänger, auch das begehen mit dem Rollator und mit dem Kinderwagen ist nun wesentlich einfacher und sicherer geworden.

  

       Offizielle Freigabe der Brücke im Dez. 2012. Zu diesem Ereignis kamen viele Stockstädter Bürger.                  

                      

                             Die neugestaltete Ortseinfahrt Nord von Stockstadt ist sehr gut gelungen

 

  • Erneuerung Goethestraße

Die Goethestraße wird von Grund auf erneuert. Kanal, Wasser, Strom, Straßenbeleuchtung, Gehwege und Straßenbelag werden neu ausgebaut.

    

   

 

  • Hinweisschilder auf historische Stätten:

Um der Bevölkerung und den Besuchern unserer Marktgemeinde die Geschichte Stockstadts etwas näher zu bringen wurden Hinweistafeln aufgestellt die auf hitorische Gebäude oder Ereignisse hinweisen sollen. Folgende wurden ausgeschildert: Alte Knabenschule; Erstes Rathaus; Anna Kapelle; Leonharduskirche; Römischer Weihestein; Mainfähre; In Planung ist die Infotafel für das Zollhaus und die Mauerheimstraße.


   

  • Friedhof: Im Bereich des Friedhofs wurden einige Veränderungen vorgenommen.

      - Neue Urnenwand wurde errichtet

 

      - Baumbestattung:

Um dem Wunsch nach Baumbestattungen gerecht zu werden wurde ein Bereich unter dem großen Baum vor der Leichenhalle hierfür ausgewiesen.

 

      - Barrierefreier Zugang zum Friedhof vom Parkplatz aus

   

      - Barrierefreie Zuwegung zum Parkplatz durch Erneuerung der Gehwege

   

      - Erneuerung der Friedhofsmauerabdeckung


  •  Behindertegerechter Zugang zum Rathaus

Im Rathaus wurde eine automatisch öffnente Eingangstüre eingebaut, dadurch wird der Zugang für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehhilfen in das Rathaus erleichtert.

  • Photovoltaikanlage auf dem Dach der Kinderkrippe Waldwichtel

 

  • Abbrucharbeiten der Anbauten auf dem Gelände der ehemaligen Bäckerei Steyh und archäologische Ausgrabungsarbeiten auf diesem Gelände. Hier soll im Jahr 2014 eine Seniorenwohnanlage entstehen.

   

 

  • Dach des Waldstadion wird erneuert.

 

 Verschiedenes Veranstaltungen

  •  Ehrenbürgerwürde an Bürgermeister a.D. Lothar Schaffrath

 

 

  •  Unterfränkische Kulturtage in Mainaschaff und Stockstadt

In diesem Jahr wurde Stockstadt und Mainaschaff die Ehre zu Teil die Unterfränkischen Kulturtage aussrichten zu dürfen. In beiden Gemeinden wurde ein sehr abwechlungsreiches Programm geboten.

Römertag in Stockstadt

   

   

Historischer Rundgang"Alte Stockstadt"

     

Führung: Bildstöcke und Wegkreuze

Führung durch den Hübnerwald mit Besuch bei den Hügelgräbern

 

Verleihung Kleinkunstpreis Stockstädter Römerhelm im Rathaus

Anlässlich der Unterfränkischen Kulturwoche fanden eine Woche lang die 6 Kleinkunsttage im Rathaus statt am Sonnstag wurde der Kleinkunstpreis "Stockstädter Römerhelm" verliehen.

     

Ausstellung Kunst und Wein: Die Lebenshilfe Werkstatt Schmerlenbach stellt in der Knabenschule ihre Bilder aus und bietet ihren Wein aus eigenem Anbau zum Verkauf an.

   

  •  Grenzbegehung im Unterhübnerwald

 

 

Nach oben | Zum Jahr 2011 | Zum Jahr 2013